Obdachlosenprojekt

obdachlosenprojekt4obdachlosenprojekt 7

Das Obdachlosenprojekt wird in Kooperation mit der „Vinzi – Rast“ und dem Fußballverein SC Wiener Viktoria durchgeführt und öffnete im Jahr 2009 zum ersten Mal seine Türen. Anlassgebend war, die zur Verfügung stehenden Ressourcen des Fußballvereins SC Wiener Viktoria in den Wintermonaten zu nützen und die Kabinen bedürftigen Menschen zugänglich zu machen. Gerade in den Wintermonaten sind die Kapazitäten der karitativen Einrichtungen und Schlafmöglichkeiten zur Gänze ausgeschöpft und es werden immer weitere Unterkunftsmöglichkeiten benötigt.

In vier Kabinen können ca. 15 – 20 Menschen untergebracht werden. Ein Betreuer schläft ebenfalls in einer Kabine, um für einen ordnungsgemäßen Ablauf zu sorgen und die Aufsicht in der Nacht zu übernehmen. Wenn die Obdachlosen zu uns kommen, werden ihre Taschen kontrolliert, da keine alkoholischen Getränke, Drogen oder Waffen ins Kabinengebäude mitgenommen werden dürfen. Danach ist es Pflicht zu duschen und anschließend werden die Schlafstätten bezogen. Dafür werden Matratzen und Bettwäsche täglich frisch gereinigt und von uns zur Verfügung gestellt. Um 22:30 Uhr ist Nachtruhe und um 07:00 Uhr müssen die Gäste wieder ihre Schlafstätten verlassen.

Grund dafür ist die anschließende Reinigung der Kabinen, Matratzen und Bettwäsche.

Gewalt – und Suchtmittelprävention

Es ist international anerkannt, dass nicht das Suchtmittel selbst süchtig macht, sondern nur dann gefährlich wird, wenn es von Jugendlichen eingenommen wird, die entweder ein sehr niedriges Selbstwertgefühl haben oder so starre Persönlichkeitsstrukturen, dass sie jede unangenehme Emotion als massive Störung erleben.

Seit etwa 10 Jahren, versuchen wir mit unseren Jugendlichen nicht nur in der Ausbildung zum Fußballer zu arbeiten, sondern wir bieten auch Hilfen in jeder Lebenslage( Probleme mit Schule, Eltern, Beruf usw.).

Das Ziel ist, auch schwierige Jugendliche, in einer Gruppe zu integrieren und ihr Selbstwertgefühl so zu heben, dass sie sich als vollwertiges Mitglied der Gruppe fühlen. In der Gruppe lernen sie, dass auch die Meinung anderer wichtig sein kann und dass man manchmal eigene Wertungen oder Urteile in Frage stellen sollte. Jeder in der Gruppe bringt seine Ressourcen ein und nur im Gemeinsamen kann etwas Neues, Kraftvolles entstehen.

Hinschauen und nicht Wegschauen ist unsere Devise, frühes Erkennen von Problemen und lösungsorientierte Hilfe unser Credo.

Gratis – Sozialberatung

Ein weiteres Angebot der VIK Sozial – Verein für soziale Interaktion und Integration ist die Gratis Sozialberatung. Menschen, sowohl Vereinsmitglieder als auch externe Personen, welche sich in schwierigen Lebenssituationen befinden, haben die Möglichkeit eine gratis Sozialberatung in Anspruch zu nehmen. Geschulte und erfahrene Sozialarbeiter erarbeiten Problemlösungsstrategien, welche zu einer Entlastung und Stabilisierung der aktuellen Lebensumstände führen soll.

Gratis – Suppenausschank

DSC_5441

Seit dem Jahr 2009 ist die VIK Sozial im Bereich Obdachlosenhilfe aktiv. Mit dem Projekt Gratis Suppe, wurde die Hilfe in diesem Bereich maßgeblich erweitert. Die VIK Sozial bietet nun das ganze Jahr hindurch von Montag bis Freitag zwischen 11 und 13 Uhr eine warme Suppe kostenlos an. Des Weiteren können wir, durch einen Foodsaver Verteiler, die Mitnahme von Lebensmitteln, insbesondere von Obst, Gemüse und Gebäck ermöglichen. Dieses Projekt wird durch die Hilfe von ehrenamtlichen Mitarbeitern durchgeführt.

Gratis – Deutschkurse

„Sprache ist im menschlichen Miteinander das wichtigste Mittel zur Verständigung“

Eine gemeinsame Sprache schafft Vertrauen, Gemeinschaft und Wohlbefinden und bildet gleichzeitig die Grundlage für gemeinsames Handeln. Ziel ist es in einer vertrauten Atmosphäre, ohne Leistungsdruck und auf freiwilliger Basis, die deutsche Sprache kennen zu lernen und mit Freude innerhalb einer Gemeinschaft Lernerfolge zu erzielen.

Dies unterstützt die VIK Sozial mit dem Angebot von Deutschkursen, welche auf dem Sportplatz des SC Wiener Viktoria in der VIK Sozial Beratungsstelle durchgeführt werden. Jeden Dienstag von 17:30 – 18:30 Uhr führen engagierte Deutschlehrer dieses Kursangebot durch und fördern gezielt in Kleingruppen.

Die Teilnahme ist kostenlos und richtete sich zum einen an Vereinsmitglieder des SC Wiener Viktoria, zum anderen auch an externe Personen, die ihre Deutschkenntnisse verbessern möchten.

Rehabilitation von Menschen aus dem geschlossenen Vollzug

Menschen nicht mit Vorurteilen begegnen, sondern eine zweite Chance bieten!

Dieser Grundgedanke ist uns besonders wichtig. Menschen, welche eine Haftstrafe verbüßen, aufgrund eines weniger schwerwiegenden Deliktes, erhalten bei guter Führung die Möglichkeit, den letzten Teil ihrer Strafe mit einer Fußfessel zu bestreiten. Dazu muss allerdings ein strukturierter Tagesablauf garantiert und vorgelegt werden. Hierfür bietet die VIK Sozial ehrenamtliche Tätigkeiten an.
Diese werden je nach Interessen des jeweiligen Clienten ausgewählt und in weiterer Folge ein Wochenprogramm erarbeitet.
Durch die Eingliederung in die Gemeinschaft des Vereins, kann eine soziale Isolation und die damit verbundene Frustration vermieden werden. Die Clienten agieren in einem geschützten Rahmen, wo sie nicht aufgrund ihres Vorlebens an den Rand der Gesellschaft gestellt werden.

Somit kann die Integration in ein geordnetes, neues Leben rascher gelingen.

Ausbildungsförderung – Jugendliche

Die VIK Sozial hat es sich zur Aufgabe gemacht Jugendliche, welche bei SC Wiener Viktoria Fußball spielen auch im Bereich Ausbildung zu fördern.

Durch den engen Kontakt der Nachwuchstrainer zu den Nachwuchsspielern, wird oft sehr rasch festgestellt, ob sich die Jugendlichen in einer schulischen beziehungsweise beruflichen Ausbildung befinden. Immer wieder gibt es leider dabei Jugendlich, welche weder eine Lehre noch eine Schule absolvieren. In diesen Fällen, wird von seitens der VIK Sozial aktiv auf die jeweilige Person zugegangen und ein individueller Ausbildungsplan entworfen.
Unterstützung zu bieten und ebenso die Familie der Jugendliche zu betreuen ist wesentlich für die Erreichung des Ziels.