Beiträge

Spielbericht SC Wiener Viktoria : WAF Brigittenau/ Vorbereitung

Spieler gegen WAFHeimsieg gegen Brigittenau

Im ersten Vorbereitungs-Heimspiel der Saison 2016/17, kam es am Samstag dem 06.08.2016 zum Duell unserer SC Wiener Viktoria gegen den, in der 2. Landesliga spielenden, WAF Vorwärts Brigittenau. Für gute Stimmung war unter den zahlreich erschienen Fans schon vor Matchbeginn gesorgt.

Ab der ersten Minute war klar wer das Spiel die nächsten 90 Minuten bestimmen würde. Die Brigittenauer zogen sich weit zurück und überließen unseren roten Raben viel Platz im Aufbauspiel. Diesen Platz konnten unsere Spieler sofort nutzen und in etwas Zählbares verwandeln. Die Viktorianer gingen in der  10. Minute bereits in Führung. Beim Schuss von unserem Kapitän Gregor Simandl aus etwa 30 Metern, schaute der gegnerische Torhüter nicht gerade glücklich aus.
Die erste Halbzeit war geprägt durch einen schönen und offensiv ausgelegten Fußball der Meidlinger. Nach einem schnellen und hervorragend vorgeführten Konter, konnte unsere Nummer 17, Daniel Weber, auf 2:0 erhöhen.

Unsere Verteidigung war in jeder Situation hellwach und konnte die vereinzelt vorgetragenen Angriffe der Gegner ohne Mühe gut abwehren. Somit ging es mit einem völlig verdienten 2:0 für SC Wiener Viktoria in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel machte man dort weiter wo man aufgehört hatte. Zunächst scheiterte Gregor Simandl noch mit einem Kopfball am gegnerischen Torwart, ehe Isa Ersoy mit einem Traumsolo und einem platzierten Schuss in die Kreuzecke, in der 55. Minute, auf 3:0 stellen konnte. Danach flachte die Partie ein wenig ab, es ergaben sich immer wieder gute Konterchancen für unsere Viktorianer. Doch auch unsere Gäste aus dem 20. Wiener Gemeindebezirk hatten durch den einen oder anderen Weitschuss die Chance auf ein Ehrentor. Den Schlusspunkt in der Partie konnten die großaufspielenden Meidlinger setzen. Nach einem Energieanfall von unserem Rechtsverteidiger, Orcun Köse, konnte dieser nach einem schönen Doppelpass, in der 90. Minute, den Endstand von 4:0 herstellen.

Alles in allem war es ein ausgezeichnetes Spiel der Viktorianer. Man sah, dass sowohl die Stimmung im Team als auch die Leistung auf dem Platz passt. Alle elf Feldspieler arbeiten hart und fleißig für den gemeinsamen Erfolg der Mannschaft.

Auch unsere Reserve konnte gegen die Reserve von WAF überzeugen. Man gewann das torreiche Spiel mit 5:3. Die Vorbereitung bleibt für SC Wiener Viktoria im vollen Gange. Schon am Mittwoch (10.08.2016) geht es auswärts, gegen SC Süssenbrunn, weiter.

Spielbericht SC Wolkersdorf : SC Wiener Viktoria/ Vorbereitung

Match Wolkersdorf

Matchfoto Wolkersdorf

Kantersieg in Wolkersdorf
Nach den starken Ergebnissen unserer Viktorianer in der Vorwoche, in der man sowohl den ASV Pöttsching, als auch die St. Pölten Juniors besiegen konnte, wartet am Dienstag dem 2.08.2016 um 19 Uhr, der SC Wolkersdorf auswärts auf uns. Damit trafen wir auf einen Gegner der in der zweiten Landesliga Niederösterreich angesiedelt ist.
Das Spiel ging flott los. Unsere roten Raben standen hinten sehr solide und waren von Beginn an präsent in den Zweikämpfen und schnell im Umschaltspiel. In der 6. Minuten nutzte unser Goalgetter, Rade Djokic, die erste Unsicherheit in der Abwehr des SC Wolkersdorf und verwertete eiskalt zum 0:1 für unsere SC Wiener Viktoria.
In dieser Tonart ging es weiter. Nur kurze Zeit drauf, klingelt es wieder im Wolkersdorfer – Tor. Diesmal setzte sich Otto (Orcun Köse) auf der rechten Seite durch, spielte den Ball flach in den Strafraum, wo Danijel Trajilovic keine Probleme hatte den Ball locker einzuschieben. Kurz vor der Halbzeit legten unsere Viktorianer noch einen drauf. Nach einem schönen Kombinationsspiel hatte Stefan Milosavljevic das leere Tor vor sich und traf zum 0:3.
Gleich nach Wiederanpfiff und zwei Umstellungen in der Mannschaft, mussten wir das erste Mal einen Gegentreffer hinnehmen. Der SC Wolkersdorf traf zum 1:3, wobei ein klares Foul an unserem Verteidiger, Dominik Rotter, vorausging. Nichts desto trotz hörten unsere Kicker nicht auf zum Fußballspielen. Rade Djokic konnte kurze Zeit darauf nach einem Handelfmeter auf 1:4 stellen.
Nach den harten Testspielen in der Vorwoche und dem anstrengenden Training der letzten Tage kam eine kurz andauernde schwäche Phase unserer Meidlinger. Der SC Wolkersdorf war bemüht „Ergebniskosmetik“ zu betreiben. Es gelang ihnen das zwischenzeitliche 2:4. Im weiteren Verlauf waren noch 1-2 Chancen da um das Spiel noch einmal spannend zu machen. Doch alles in allem, hatte unsere Mannschaft das Geschehen am Platz fest im Griff. So verwerteten die Viktorianer noch ihre Chancen in der 76. Minute nach einer herrlichen Kombination unserer Offensive und in der 84. Minuten (Elfmeter Rade Djokic) zum 2:6.
Letztendlich führte eine starke und konzentrierte defensive Leistung, kombiniert mit einem schnellen und attraktiven Umschaltspiel nach vorne, zu einem komfortablen und verdienten 2:6 Auswärtserfolg. Mit hervorragenden Torabschlüssen und einem guten Stellungsspiel der gesamten Mannschaft plus der Laufbereitschaft eines jeden Einzelnen, kann man sich jetzt schon auf die kommende Meisterschaftssaison freuen.
Kommenden Samstag geht es schon wieder weiter für unsere roten Raben. Das erste Heimspiel der Saison wartet auf uns. Wir empfangen am 6.08.2016 um 16 Uhr die Reserve und um 18 Uhr die Kampfmannschaft von der WAF Vorwärts Brigittenau.

Spielbericht Kremser SC – SC Wiener Viktoria/ Vorbereitung

 

Am Samstag den 23.07.2016 trafen unserer Viktorianer auswärts auf den Kremser SC. Mit dem Kremser SC hatte man einen Gegner, der in der 1. Landesliga Niederösterreich, jährlich um den Aufstieg spielt. Wiener Viktoria Trainer Toni Polster, musste aufgrund diverser Gründe auf mehrere Spieler verzichten und reiste daher nur mit einem 15- Mann . Kader an.

Die Anfangsphase war geprägt von einigen gravierenden Fehlpässen im Aufbauspiel von SC Wiener Viktoria. Man fand nur recht schwer ins Spiel, da der Kremser SC gut stand und schnell umschalten konnte. Von Anfang an waren die Niederösterreicher die aktivere Mannschaft und kamen zu mehreren guten Chancen. In der 24. Minute stellte die Nummer 19 von Krems auf 1:0 für die Hausherren. Nach einem Getümmel im Strafraum kam der Stürmer frei vor dem Torwart zum Abschluss.
Danach hatten auch unsere Viktorianer die eine oder andere Gelegenheit gefährlich zu werden, doch der letzte Pass wollte nicht gelingen.
In der zweiten Hälfte waren wir etwas offensiver ausgelegt, was dazu führte, dass der Kremser SC zu sehr guten Konterchancen kam. Jedoch hatten wir an diesem Tag sowohl mit Akos Török als auch mit Nikolas Knoblechner zwei ausgezeichnete Schlussleute im Tor.
In der 65. Minuten klingelte es dann auch erstmals im Kremser-Tor.  Unser Stürmer, Rade Djokic, verwertete nach einem herrlichen Stangl-Pass eiskalt zum 1:1. Der Ausgleich kam in dieser Spielphase etwas überraschend, war aber dennoch sehr schön herausgespielt.
Doch nur eine Minute nach dem Ausgleich liefen wir einem neuerlichen Rückstand hinterher. Die Nummer 9 von  Krems kam wieder nach einem Getümmel im Strafraum frei zum Abschluss und netzte ein.
In der Schlussphase hatten die Gastgeber noch einige gute Chancen, letztendlich traf die Nummer 9 ein weiteres Mal, was zugleich den Endstand von 3:1 bedeutete.

Unsere stark dezimierte Mannschaft hatte in der glühenden Hitze einige Probleme mit ihrem Gegner. Es waren zu viele unkonzentrierte und überhastete Fehlpässe im Aufbauspiel dabei, die den Kremser SC stark machten.

Alles in allem war es aber ein guter und lehrreicher Test für unsere SC Wiener Viktoria.

Am 27.7.2016 gibt es ein weiteres Testspiel für unsere Meidlinger. Man trifft um 19:30 Uhr auswärts auf den ASV Pöttsching. Auch in diesem Test werden unsere Viktorianer wieder alles geben.

Dürfen wir vorstellen, unsere neuen Viktorianer

Wir freuen uns hiermit unsere Neuzugänge für die Saison 2016/17 präsentieren zu dürfen.

Von links nach rechts:
Nedim Becirovic (Sportunion Mauer, Mittelfeld)
Dominik Rotter (First Vienna FC, Abwehr)
Isa Ersoy (SK Rapid Wien, Mittelfeld)
Mergim Istrefi (Post SV, Mittelfeld)

Weitere Neuzugänge:
Dominik Braunsteiner (First Vienna FC, Torwart)
Kevin Schicker (USC Rappottenstein, Mittelfeld)