Beiträge

Positive Bilanz der ersten Runden

Ungeschlagen…das sind unsere Viktorianer nach den ersten 7 Runden!

Nachdem man 6 Punkte aus den Spielen gegen Gerasdorf undSlovan mitnehmen konnte, kam man beim Heimpsiel gegen FV Austria XIII leider nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. Bei der Nachtragspartie ASV 13 und einer durchwachsenen ersten Halbzeit legten unsere Mannen nach und beendeten das Spiel klar mit einem 3:0 Auswärtssieg.

 

Wenn man an die ersten Runden der neu gestarteten Meisterschaft denkt, dann erinnert man sich zuerst mit großer Sicherheit an die unfassbare Aufholjagd bei der Auswärtspartie gegen den FavAC. Bei diesem Match gelang unserem Team etwas mit dem Prädikat „Sehenswert“. Nach nur 7 Minuten musste leider unser Abwehrrige Cem Tosun verletzt das Spielfeld verlassen und da gerade der Verletzungsteufel in der Mannschaft wütet, musste Reinhard Schlossinger als 6er die Position des Innenverteidigers einnehmen. Kein guter Start, da man sich viel vorgenommen hatte und nun das System so früh umstellen musste. 37 Minuten später wurde es für unsere Meidlinger in Favoriten finster. Denn man lag nach zwei Treffern von FavAC Kapitän Dimitrijevic und einem Tor von Kostic bereits mit 0-3 zurück.

Kurz vor der Halbzeit in der 40. Minute traf Rene Schicker zum 3:1 Anschlusstreffer. Und nach einem Freistoss, welcher von Dino Musija verwertet wurde in der Nachspielzeit der ersten Hälfte, ging man mit Zuversicht und neuen Mut in die Kabinen.

 

In der zweiten Hälfte kam unsere Mannschaft mit neuen Selbstvertrauen aus der Pause. Sie zeigten unbändigen Willen und Leidenschaft und glaubten an das Unmögliche. Dann in der 52. Spielminute, Günther Arnberger machte das Spiel schnell indem er den Ball hoch nach vorne kickte. Eine perfekte Vorlage für unseren Stürmer Rene Schicker, welche zum Ausgleich einnetzte.  Neuer Spielstand 3-3, plötzlich merkten unsere Viktorianer, dass etwas zu holen ist in Favoriten und spielten leidenschaftlich weiter. Nach einem Einwurf in der 79. Spielminute brachte Neuzugang Ahmed El Sesey die Flanke in die Mitte und Kevin Bangai brachte die Meidlinger erstmalig in Führung. Ein rießen Befreiungsschlag!!Den Schlusspunkte setzte Dominik Rotter! Eine schöne Hereingabe vom neu eingewechselten Routinier Rade Djokic verwandelte unser „Rodman“ zum unglaublichen 3:5 Endstand!!

Alle Zuschauer werden noch lange von diesem Spiel reden, denn so eine Aufholjagd sieht man selten!

Am darauf folgenden Samstag gastierten die als Mitfavorit gehandelten Donaufelder in Meidling. Eine spannendes Spiel sahen unsere Fans. In der 8. Minute traf Kevin Bangai zum Führungstreffer. Allerdings wehrte die Freude nicht lang, da man in der 29. Minute durch Svoboda den Ausgleich hinnehmen musste. Alles in allem eine gute Partie mit einem gerechten Unentschieden.

Ein weiteres Highlight war die 7. Runde in der Wiener Stadtliga für unsere Viktorianer im Auswärtsspiel gegen ASK Elektra. Mit einem 0:1 und einem Tor von Dominik Rotter nach einem Einwurf von Philip Smola setzten sich unsere Meidlinger an die Tabellenspitze! Zwei Punkte liegt man voran und unsere Jungs werden alles geben um diesen Vorsprung auch in der Heimpartie am 06.10.2018 gegen Sportunion Mauer zu verteidigen!

 

 

 

 

Erstes Heimspiel unserer Viktoria – Damen 2018/19

Seit Sommer 2017 gibt es wieder eine Damenmannschaft bei SC Wiener Viktoria. Eine Saison lang bestritten unsere Damen in der DSG Kleinfeldliga ihre Spiele und konnten punktegleich mit dem Tabellenführer, jedoch mit einer schlechteren Tordifferenz die Saison beenden.

Nun entschloss man sich dafür eine neue Herausforderung anzunehmen –> Großfeld!

In der 2. Klassen Frauen kämpfen 6 Teams um wichtige Punkte. Am Samstag startete man in die neue Saison mit einem Heimspiel gegen das Team vom 1. FC Paulaner Wieden. Nach einer guten Vorbereitung freut man sich auf das anstehende Spiel, vorallem wollte man den Zuschauern beim ersten Auflaufen vor heimischen Publikum eine gute Partie zeigen.

Bei Dauerregen fanden unsere Viktorianerinnen eindeutig besser ins Spiel und waren von Beginn an die dominantere Mannschaft. Bereits in der 10. Minute netzte die neuverpflichtete Stürmerin Elisabeth Hamburger zum 1:0 ein. 12 Minuten später konnte sich auch Corinna Kellermayer in die Torschützenliste eintragen und mit einem 2:0 Halbzeitstand ging es in die Kabine.

Mit viel Selbstvertrauen ging es wieder raus aufs Feld und dann ging es Schlag auf Schlag. In der 51. und 53. Spielminute erhöhte Corinna „Trixi“ Kellermayer auf 4:0. Danach zeigte nochmals Elisabeth Hamburger ihre Stürmer – Qualitäten und erzielte in nur 9 Minuten einen Hattrick! Somit war derEndstand mit 7:0 fixiert.

Unsere Viktoria – Damen waren laufstark, kämpferisch und zeigten schöne Spielkombinationen. Nöchste Woche wartet ein schwerer Gegner auf das Team, denn man hat niemand geringeren als das Team von FK Austria Wien zu Gast in Meidling.

Nach der gezeigten Leistung und dieser Leidenschaft, hat sich unser Damen – Team die volle Unterstützung beim nächsten Heimspiel mehr als verdient! Gespielt wird um 19:00 Uhr nach dem Spiel unserer Kampfmannschaft ( Herren).

Kommt vorbei und unterstützt unsere Viktoria – Damen!!

 

Spielbericht SC Wiener Viktoria : WAF Brigittenau/ Vorbereitung

Spieler gegen WAFHeimsieg gegen Brigittenau

Im ersten Vorbereitungs-Heimspiel der Saison 2016/17, kam es am Samstag dem 06.08.2016 zum Duell unserer SC Wiener Viktoria gegen den, in der 2. Landesliga spielenden, WAF Vorwärts Brigittenau. Für gute Stimmung war unter den zahlreich erschienen Fans schon vor Matchbeginn gesorgt.

Ab der ersten Minute war klar wer das Spiel die nächsten 90 Minuten bestimmen würde. Die Brigittenauer zogen sich weit zurück und überließen unseren roten Raben viel Platz im Aufbauspiel. Diesen Platz konnten unsere Spieler sofort nutzen und in etwas Zählbares verwandeln. Die Viktorianer gingen in der  10. Minute bereits in Führung. Beim Schuss von unserem Kapitän Gregor Simandl aus etwa 30 Metern, schaute der gegnerische Torhüter nicht gerade glücklich aus.
Die erste Halbzeit war geprägt durch einen schönen und offensiv ausgelegten Fußball der Meidlinger. Nach einem schnellen und hervorragend vorgeführten Konter, konnte unsere Nummer 17, Daniel Weber, auf 2:0 erhöhen.

Unsere Verteidigung war in jeder Situation hellwach und konnte die vereinzelt vorgetragenen Angriffe der Gegner ohne Mühe gut abwehren. Somit ging es mit einem völlig verdienten 2:0 für SC Wiener Viktoria in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel machte man dort weiter wo man aufgehört hatte. Zunächst scheiterte Gregor Simandl noch mit einem Kopfball am gegnerischen Torwart, ehe Isa Ersoy mit einem Traumsolo und einem platzierten Schuss in die Kreuzecke, in der 55. Minute, auf 3:0 stellen konnte. Danach flachte die Partie ein wenig ab, es ergaben sich immer wieder gute Konterchancen für unsere Viktorianer. Doch auch unsere Gäste aus dem 20. Wiener Gemeindebezirk hatten durch den einen oder anderen Weitschuss die Chance auf ein Ehrentor. Den Schlusspunkt in der Partie konnten die großaufspielenden Meidlinger setzen. Nach einem Energieanfall von unserem Rechtsverteidiger, Orcun Köse, konnte dieser nach einem schönen Doppelpass, in der 90. Minute, den Endstand von 4:0 herstellen.

Alles in allem war es ein ausgezeichnetes Spiel der Viktorianer. Man sah, dass sowohl die Stimmung im Team als auch die Leistung auf dem Platz passt. Alle elf Feldspieler arbeiten hart und fleißig für den gemeinsamen Erfolg der Mannschaft.

Auch unsere Reserve konnte gegen die Reserve von WAF überzeugen. Man gewann das torreiche Spiel mit 5:3. Die Vorbereitung bleibt für SC Wiener Viktoria im vollen Gange. Schon am Mittwoch (10.08.2016) geht es auswärts, gegen SC Süssenbrunn, weiter.