Positive Bilanz der ersten Runden

Ungeschlagen…das sind unsere Viktorianer nach den ersten 7 Runden!

Nachdem man 6 Punkte aus den Spielen gegen Gerasdorf undSlovan mitnehmen konnte, kam man beim Heimpsiel gegen FV Austria XIII leider nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. Bei der Nachtragspartie ASV 13 und einer durchwachsenen ersten Halbzeit legten unsere Mannen nach und beendeten das Spiel klar mit einem 3:0 Auswärtssieg.

 

Wenn man an die ersten Runden der neu gestarteten Meisterschaft denkt, dann erinnert man sich zuerst mit großer Sicherheit an die unfassbare Aufholjagd bei der Auswärtspartie gegen den FavAC. Bei diesem Match gelang unserem Team etwas mit dem Prädikat „Sehenswert“. Nach nur 7 Minuten musste leider unser Abwehrrige Cem Tosun verletzt das Spielfeld verlassen und da gerade der Verletzungsteufel in der Mannschaft wütet, musste Reinhard Schlossinger als 6er die Position des Innenverteidigers einnehmen. Kein guter Start, da man sich viel vorgenommen hatte und nun das System so früh umstellen musste. 37 Minuten später wurde es für unsere Meidlinger in Favoriten finster. Denn man lag nach zwei Treffern von FavAC Kapitän Dimitrijevic und einem Tor von Kostic bereits mit 0-3 zurück.

Kurz vor der Halbzeit in der 40. Minute traf Rene Schicker zum 3:1 Anschlusstreffer. Und nach einem Freistoss, welcher von Dino Musija verwertet wurde in der Nachspielzeit der ersten Hälfte, ging man mit Zuversicht und neuen Mut in die Kabinen.

 

In der zweiten Hälfte kam unsere Mannschaft mit neuen Selbstvertrauen aus der Pause. Sie zeigten unbändigen Willen und Leidenschaft und glaubten an das Unmögliche. Dann in der 52. Spielminute, Günther Arnberger machte das Spiel schnell indem er den Ball hoch nach vorne kickte. Eine perfekte Vorlage für unseren Stürmer Rene Schicker, welche zum Ausgleich einnetzte.  Neuer Spielstand 3-3, plötzlich merkten unsere Viktorianer, dass etwas zu holen ist in Favoriten und spielten leidenschaftlich weiter. Nach einem Einwurf in der 79. Spielminute brachte Neuzugang Ahmed El Sesey die Flanke in die Mitte und Kevin Bangai brachte die Meidlinger erstmalig in Führung. Ein rießen Befreiungsschlag!!Den Schlusspunkte setzte Dominik Rotter! Eine schöne Hereingabe vom neu eingewechselten Routinier Rade Djokic verwandelte unser „Rodman“ zum unglaublichen 3:5 Endstand!!

Alle Zuschauer werden noch lange von diesem Spiel reden, denn so eine Aufholjagd sieht man selten!

Am darauf folgenden Samstag gastierten die als Mitfavorit gehandelten Donaufelder in Meidling. Eine spannendes Spiel sahen unsere Fans. In der 8. Minute traf Kevin Bangai zum Führungstreffer. Allerdings wehrte die Freude nicht lang, da man in der 29. Minute durch Svoboda den Ausgleich hinnehmen musste. Alles in allem eine gute Partie mit einem gerechten Unentschieden.

Ein weiteres Highlight war die 7. Runde in der Wiener Stadtliga für unsere Viktorianer im Auswärtsspiel gegen ASK Elektra. Mit einem 0:1 und einem Tor von Dominik Rotter nach einem Einwurf von Philip Smola setzten sich unsere Meidlinger an die Tabellenspitze! Zwei Punkte liegt man voran und unsere Jungs werden alles geben um diesen Vorsprung auch in der Heimpartie am 06.10.2018 gegen Sportunion Mauer zu verteidigen!

 

 

 

 

Neu im Team: Dino Musija

Der 19 – Jährige Mittelfeldspieler war im letzten halben Jahr bei Ostbahn XI im Einsatz und möchte sich nun bei Wiener Viktoria in die Auslage spielen.

Mit großem Ehrgeizg verfolgt Dino sein Ziel auf der Fußballerkarriereleiter nach oben zu klettern. Bei Wiener Viktoria schätzt Dino die Zusammenarbeit mit Trainer Toni Polster und möchte viel lernen und dem Klub helfen, die gesteckten Ziele in dieser Saison zu erreichen. Vorallem durch seine Schnelligkeit und Kampfgeist besticht Dino und möchte zum Fixstarter werden.

Wir wünschen Dino nur das aller Beste und freuen uns auf die gemeinsame Saison!

Herzlich Willkommen in Meidling, Dino!!

Heimkehrer Kevin Bangai

Wiedereinmal kann SC Wiener Viktoria nach der Transferzeit einen Heimkehrer zurück in Meidling begrüßen!

Dieses mal ist es unser Stürmer Kevin Bangai von der Elfenbeinküste!

In der Saison 2016/17 wechselte Kevin nach einer überragenden Saison bei Wiener Viktoria zu Trnava in die Slowakei und hoffte auf einen Profivertrag. Leider kam dann doch alles ein wenig anders und so wechselte er danach für ein Jahr zu OK Castkovce in die 4. Liga. Nachdem die Verantwortlichen von SC Wiener Viktoria immer mit Kevin in Verbindung geblieben sind und seine sportliche Entwicklung beobachteten, war der Kontakt schnell wieder hergestellt. Schnell war klar, Kevin kommt zurück zur Viktoria – Familie!

Zu Kevins Stärken zählt vorallem seine Spielstärke und seine Beidbeinigkeit. Mit Stürmerkollegen Dominik Rotter funktioniert das Zusammenspiel von Tag zu Tag besser und wir freuen uns auf viele Tore unseres altbekannten Goalgetters 🙂

 

Herzlich Willkommen zurück in Meidling, Kevin!!

Routinier Raphael Rathuss wechselt nach Meidling

 

Ein weiterer Abwehrspieler wechselt nach Meidling, Raphael Rathfuss.

Über seine Stärken sagt Raphael:“ Vorallem mein Stellungsspiel zeichnet mich aus!“  Beim niederösterreichischen Verein SC Dürnkrut begann Raphaels Fußballkarriere danach folgte der Transfer zu FK Austria Wien, wo er es bis zu den Amateuren schaffte. Weitere Vereine in seiner Karriere waren SV Schwechat, Wiener Sportclub, SKN St. Pölten, First Vienna FC, SV Stripfing und SV Wimpassing. Beim burgenländischen Landesligist spielte er insgesamt 3 Jahre bevor der 31 – Jährige eine neue Herausforderung hier in Meidling annahm. Bereits in der Vorbereitung überzeugte Raphael mit seiner Spielintelligenz und Erfahrung.

Wir wünschen Raphael eine tolle erste Saison bei unserer Wiener Viktoria und sagen: Herzlich Willkommen in Meidling Raphi!!

 

 

Defensiv – Allrounder Milos Milutinovic

 

Herzlich Willkommen in Meidling, Milos Milutinovic!

 

Der 26 – Jährige Defensive verstärkt die Meidlinger Abwehr und hat dabei die Aufgabe den Angreifern der Wiener Stadtliga das Spiel zu erschweren. Milos besticht vorallem durch sein kampfbetontes Spiel und seine Schnelligkeit am Flügel. Auch sein beherztes Zweikampfverhalten ist eine seiner großen Stärken. Milos wechselt zu unserer Wiener Viktoria vom Gersthofer SV, wo er 5 Jahre lang spielt und kennt daher die Wiener Stadtliga sehr gut. Insgesamt absolvierte Milos 139 Spiele für die Gersthofer und war dabei sogar Kapitän.

Wir freuen uns auf die gemeinsame Saison und haben mit Milos sportlich als auch menschlich einen Top – Neuzugang!